Popcorn selber machen – welche Methoden gibt es?

Wer liebt nicht den Duft von frischem Popcorn wie im Kino? Dieser leckere und beliebte Snack ruft vermutlich in jedem von uns angenehme Erinnerungen hervor. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ganz einfach Ihr Popcorn selber machen.


Wer hat nicht schon mal auf der Kirmes eine riesige Tüte Popcorn gefuttert? Auch ins Kino zu gehen, ohne Popcorn zu kaufen, ist beinahe unvorstellbar. Doch kann man eigentlich Popcorn wie im Kino selber machen?

Auf jeden Fall! Popcorn machen ist eigentlich ganz einfach. Es gibt verschiedene Methoden: Fertig gekauftes Mikrowellen Popcorn in verschiedenen Geschmacksrichtungen wird einfach ausgepackt und für ein paar Minuten in die Mikrowelle gelegt. Sie können Popcorn auch im Topf oder der Pfanne selber zubereiten. Oder Sie nutzen eine spezielle Popcornmaschine. Damit können Sie ganz leicht Popcorn selber machen. Doch welche Methode führt denn nun am besten zu diesem unglaublich wohlduftenden Snack und wie bekommen Sie das beste Popcorn?

Popcornmaschine

Popcorn selber machen in der Popcornmaschine ist die professionellste Variante und bringt je nach Modell sicherlich die besten Ergebnisse. Verwendet wird normaler Puffmais. Bei Popcornmaschinen mit integrierter Heizplatte füllen Sie ein wenig Öl auf die Platte und geben anschließend den Mais dazu. Das Popcorn darf nur einlagig liegen, nicht gehäuft. In diese Popcornmaschinen können Sie oft auch gleich Zucker oder Salz nach Belieben hinzugeben. Die Ergebnisse dieser Maschinen sind sehr gut. Je nach Preisklasse gibt es Popcornautomaten, die perfektes Popcorn wie im Kino machen. Neben den Heizplatten-Modellen gibt es auch noch Heißluft Popcornmaschinen und natürlich die beliebten Kino Popcornmaschinen. Mit einer hochwertigen Maschine geht Popcorn selber machen schnell und ist sauber.

Top Popcornmaschinen

EasyCinema Popcornmaschine

Preis nicht verfügbar
 

* am 11.12.2017 um 21:10 Uhr aktualisiert

* am 11.12.2017 um 22:10 Uhr aktualisiert

* am 12.12.2017 um 0:41 Uhr aktualisiert

Unold Popcornmaker Classic

€ 20,98 * inkl. MwSt.

* am 12.12.2017 um 0:35 Uhr aktualisiert

Family Time Popcornautomat

Preis nicht verfügbar
 

* am 12.12.2017 um 8:59 Uhr aktualisiert

* am 12.12.2017 um 10:12 Uhr aktualisiert

 

Mikrowellen PopcornMikrowellen Popcorn selber machen

Wenn Sie daheim Ihr Popcorn selber machen möchten und es eilig haben, ist das Mikrowellen Popcorn eine schnelle und bequeme Möglichkeit. Sie können es in verschiedenen Geschmacksrichtungen kaufen. Das Mikrowellen Popcorn ist lang haltbar, sie können es also auch auf Vorrat kaufen. Wenn dann der kleine Hunger kommt oder viel mehr die Lust zu knabbern, geht es besonders schnell. Die Verpackung wird entfernt, der Mikrowellenbeutel aufgeklappt und richtig herum in die Mikrowelle gelegt. Bitte achten Sie genau auf die Beschriftung, welche Seite nach oben muss. Der Beutel bläht sich in der Mikrowelle auf und dann geht es los. Wenn das Poppen nur noch vereinzelt auftritt, ist Ihr leckerer Snack fertig. Je nach Mikrowelle und Maissorte dauert es zwischen 3 bis 6 Minuten bis Ihr Popcorn fertig ist. Alternativ gibt es auch loses Popcorn für die Mikrowelle, das in Spezialgeschirr aufgepoppt wird, hier ist die Zubereitung allerdings etwas zeitaufwendiger.

Die Qualität von Mikrowellen Popcorn ist ausreichend. Zu Beginn ist das Popcorn sehr knackig und mehr oder weniger gut im Geschmack. Es gibt allerdings Unterschiede je nach Hersteller. Aufbewahren sollte man Mikrowellen Popcorn nicht zu lange, da es sehr schnell pappig wird. Lässt man es zu lange in der Mikrowelle, kann es zudem hart werden.

Fazit: Schneller und sauberer können Sie kein Popcorn machen, außer mit einer Heißluftmaschine.

 

Popcorn in der Pfanne

Sie können auch Popcorn in der Pfanne machen. Gießen Sie ein wenig Öl in die Pfanne, erhitzen Sie es stark und geben Sie dann das Popcorn dazu. Deckel auflegen und sobald es anfängt zu poppen, schütteln Sie die Pfanne regelmäßig. Die Funktionsweise ist im Prinzip die Gleiche wie beim Topf.

Achtung: Vergessen Sie nicht, die Pfanne rechtzeitig mit Alufolie oder einem Deckel abzudecken. Andernfalls fliegt Ihnen das Popcorn um die Ohren!

 

Popcorn im Topf

Etwas komfortabler als in der Pfanne machen Sie Ihr Popcorn im Topf, da dieser höher ist. Erhitzen Sie das Öl stark bis es raucht. Dann geben Sie maximal so viel Popcorn dazu, dass der Boden einlagig bedeckt ist. Je nach Belieben streuen Sie Zucker oder Salz hinein, Deckel drauf und einfach warten. Wenn die Körner anfangen kräftig zu poppen, schütteln Sie den Topf circa alle 20 Sekunden kräftig, damit die noch nicht aufgepoppten Körner nach unten durchfallen. Lassen die Poppgeräusche nach, nehmen Sie den Topf zügig von der Flamme, da ansonsten das Popcorn anbrennt oder hart wird. Das Popcorn ist fertig und wird in eine Schüssel umgefüllt. Das Ergebnis ist gut, allerdings nicht wie im Kino. Mit einem speziellen Popcorntopf wird es definitiv besser: Dort bewegen Sie mittels einer Kurbel einen Draht flach über den Boden und rühren den Mais damit um. Das Prinzip ist ähnlich wie bei einer Popcornmaschine mit Heizplatte, nur das Sie beim Popcorntopf selber rühren müssen. Der Zucker verteilt sich besser und das Popcorn karamellisiert gleichmäßiger als bei der Schüttelmethode.

Vorsicht: Viele Töpfe sind dünnwandig, daher kann das Popcorn sehr schnell überhitzen.

Mehr Infos über die verschiedenen Arten von Popcornmaschinen und die wichtigsten Kaufkriterien!

Sie möchten leckeres Popcorn selber machen? Wir haben für Sie die besten Popcornrezepte zusammengetragen.